www.wiesenhaid.de
Startseite
Lage
Ortsplan
Geschichte
Gegenwart
Menschen
Kirchliches Leben
Heimatortsgemeinschaft
Treffen
Was ist hier neu?
Kontakt / Impressum
Datenschutzerklärung
Die Menschen von Wiesenhaid

Aus der Vergangenheit

Ahnenforschung und Familienstammbäume
Wiesenhaider Familien

Kirchenbücher (Matrikel)
für die Onlinerecherche

Familienbuch Wiesenhaid 1770-2018
von Richard S. Jäger

Gräberverzeichnis- Friedhof Wiesenhaid
Buch von Manfred Bruckler

Die Ansiedler
von
Michael Kettenstock / Ingemar Ganz

Bevölkerungsentwicklung
von Michael Kettenstock / Ingemar Ganz

Opfer von Kriegen und Verschleppung
von
M. Kettenstock / I. Ganz

Schiffslisten der Auswanderer nach Amerika
von David Dreyer
(Externer Link / Englischer Text):

Lobende Erinnerung an Nikolaus Feil
Ein Lehrer aus Wiesenhaid – lange Jahre in Bobda tätig
Nachricht von Nikolaus Gehl aus Kanada

Aus der Gegenwart

Nach fast 40 Jahren Tätigkeit im Banat und über 25 Jahren im Schwarzwald
Ursprünglich auf ein beschauliches Klosterleben eingestellt - dann doch jahrzehntelang vielerorts sehr aktiv:

Pater Gottfried geht mit 88 in den Ruhestand
Pater Gottfried, geboren 1931 in Wiesenhaid als Nikolaus Borth,
seit 1954 Priester des Salvatorianer Ordens und jahrzehntelang
Pfarrer in verschiedenen Orten des Banats, hat nach 26 Jahren
seine Tätigkeit in Lahr/Schwarzwald, mit 88 Jahren beendet und
ist in ein Seniorenheim seines Ordens nach Bad Wurzach gezo-
gen. Die Lahrer Zeitung berichtete in einem Artikel darüber und
würdigte seine Verdienste für das Gemeindeleben im Ort.

                                   Externer Link zum Artikel: HIER klicken

Richard Sebastian Jäger - Verfasser des Familienbuchs Wiesenhaid
Fast zwanzig Jahre Lebenszeit hat er darauf verwendet um die benötigten Informationen aus vielen Quellen zu beschaffen und diese umfangreiche Dokumentation schließlich “zwischen die zwei Buchdeckel” zu bringen.

Wiesenhaider Ahnenforscher vollendet Familienbuch
Das schon lange angekündigte und vielfach erwartete
Zur Vorgeschichte: HIER klicken

Siegfried Chambre - Texter, Journalist und Schriftsteller
Insbesondere mit seinem autobiografischen Roman “Auf und davon -oder der Traum vom roten Flugzeug”hat dieser Wiesenhaider, der heute in der Schweiz und in Deutschland lebt, seiner Heimatgemeinde ein literarisches Denkmal gesetzt.

Wiesenhaider Autor veröffentlicht 2. Teilroman
Ende 2014 folgte der zweite Band der Trilogie

Matthew Jackson, Gründer und Moderator der Facebook-Gruppe “Descendants of Wiesenhaid” war es vergönnt in einer Lotterie in seiner Heimat Oregon der Hauptgewinner zu werden:

Wiesenhaider Urenkel gewinnt 1 Million Dollar
Auch in den USA leben bekanntlich zahlreiche Wiesenhaider
und deren Nachfahren. Einer von Ihnen hat im Oktober 2014
das sprichwörtliche große Los gezogen: Bei einer Lotterie
gewann er 1 Million US$.

                              Zum Weiterlesen ... HIER ... klicken.

Nachruf Professor Monsignore Peter Jäger
Einer der bekanntesten Söhne Wiesenhaids ist am 11.02.2013 verstorben.

Wiesenhaider Theologie-Professor verstorben
Am 11.02.2013 verstarb einer der bekanntesten Söhne
Wiesenhaids: Monsignore Peter Jäger, jahrzehntelang
Professor und später Rektor des Theologischen Priester-
seminars in Alba Julia, Ehrendomherr des Domkapitels zu
Temeswar und Päpstlicher Kaplan.

                              Zum Weiterlesen ... HIER ... klicken.

Zwar keine Wiesenhaiderin, aber eine Banaterin, über deren Erfolg wir uns sehr gefreut haben: Herta Müller - Literatur-Nobelpreisträgerin 2009:

Herta Mueller - Literatur-Nobelpreis 2009 - Foto: Hanser Verlag Die Liste Ihrer Bücher
erschienen im 
Hanser Verlag:
> Externer Link
Die Banaterin
Herta Müller
erhielt den Nobelpreis
für Literatur 2009
Ihre Würdigung auf der Homepage
der Süddeutschen Zeitung:
> Externer Link
www.wiesenhaid.de