www.wiesenhaid.de
Startseite
Lage
Ortsplan
Geschichte
Gegenwart
Menschen
Kirchliches Leben
Heimatortsgemeinschaft
Treffen 2003
Kontakt / Impressum
Radnalied

Radnalied

(Melodie: Maria zu Lieben)

Ein Gruß aus der Ferne von Allen Gesandt,
ein Gruß dir Maria im Heimatlichen Land,
Ich komme o Mutter der Gnaden zu dir,
ihr Glocken von Radna o weinet mit mir.

Die Hoffnung im Herzen und müde der Schritt,
so pilgern all Jahre, im Herzen die Bitt.
Jetzt bin ich o Mutter so ferne von dir,
Maria Radna ich sehn mich nach dir.

Noch ist mir geblieben o Mutter so mild,
dem Kind voller Heimweh, dein hochheilig Bild.
Du bist mir noch Heimat, auf dich will ich bau’n,
so komm ich o Mutter, dein Bild hier zu schau’n.

Ich bin hier ein Fremder, versperret die Tür,
die Gräber der Ahnen, dein Gnadenbild hier.
Dein Tor steht mir offen, du ladest mich ein,
du lässt ja o Mutter, dein Kind nie allein.

Glocken von Radna ihr ruft mich zurück,
verlassene Heimat und Tränen im Blick.
Ich kam über Grenzen, die Heimat so weit,
dein Segen o Mutter, mich allzeit begleit.

Kontakt: Siehe Impressum   -  © Copyright bei den jeweiligen Autoren der Beiträge